Segeln in Kampanien

Kampanien, eine Region in Süditalien, bekannt für ihre reichen Fettwiesen und recht fruchtbares Land, repräsentiert eine der Wiegen der griechisch-römischen Kultur und verdient auf jeden Fall einen Besuch während Ihres Segelurlaubs in Italien.

Lassen Sie Ihren Anker in der Bucht von Neapel fallen und erkunden Sie die ausgefallene, gleichnamige Hauptstadt. Für alle Geschichteliebhaber, keine Reise nach Neapel wäre komplett ohne einen Besuch zur berüchtigten Pompeji und zum Vesuv. Neapel ist nicht nur der Geburtsort der Pizza, und zwar der Pizza verace napoletana, die man unbedingt kosten muss, sondern ist auch für seinen kurzen und sehr, sehr starken Kaffee bekannt. Wenn Sie sich dann energiereich fühlen, setzen Sie Ihre Segel in Richtung Procida, die kleinste Insel in der Bucht, nur einen Katzensprung von Neapel entfernt. Sie werden begeistert sein von dem Gewirr von Häusern, die sich in rosa, gelb, blau und grün über dem azurblauen Meer erstrecken.

Amalfi Coast

Ein unauslassbarer Teil des Segelns in Kampanien ist der Besuch südöstlich zur spektakulären Amalfiküste, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Es ist auch einer der italienischen Spitzenplätze zum Wandern, der beliebteste Weg ist der Pfad der Götter. Südlich der Amalfiküste ist Salerno, ein sicherer Hafen, wo Sie sich entspannen und Sehenswürdigkeiten besichtigen können, zum Beispiel die Kathedrale von San Matteo oder den römischen Aquädukt, um nur einige zu nennen.

Chartern Sie Ihre Segelyacht oder Katamaran mit SailingEurope, entweder mit Skipper oder Bareboat, und erkunden Sie diese Region der Mythen, leicht zugänglich von Rom aus und ein Zuhause spektakulären Sehenswürdigkeiten.
Wählen Sie eine Yacht

Die beste Zeitspanne fürs Freizeit-Segeln ist ohne Zweifel von April bis Juni, zu Beginn der Saison, wenn Sie all die Menschenmassen und die bedrückende Hitze von Juli und August vermeiden wollen.