Yachtcharter Kroatien - kroatischen Sonne & See

Die Sonne ist Ursprung des Lebens und der Energie. Ihre therapeutische Wirkung und ihr positiver Einfluss auf die Stimmung machen den Urlaub noch schöner, phantasievoller und erotischer. In der richtigen Dosierung können Sie den Sonnenschein in vollen Zügen genießen.

Sonne

Für alle Sonnenhungrigen bietet die Adriaküste Sonnenschein im Überfluss. Die durchschnittlich 2600 Sonnenstunden pro Jahr machen sie zu einer der sonnigsten Küsten im Mittelmeerraum. Zahlreiche Buchten und glatte Felsen sind besonders gut zum Schwimmen und Sonnenbaden geeignet. Dagegen bieten der dichte Kiefernwald sowie ein beständiger leichter Wind während zu großer Hitze Erfrischung und Schatten.

Falls Sie sich an einem sonnigen Tag in der Nähe der Insel Vis befinden, beobachten Sie unbedingt ein besonderes Phänomen, welches das Adriatische Meer Ihnen hier bietet: Ein Spiel von Lichtstrahlen auf dem Wasser. Die Sonne scheint in Höhlenöffnungen, die durch die Wellen des Meeres entstanden sind und schafft im Zusammenspiel mit dem Wasser die Magie eines tiefblauen oder smaragdgrünen Scheins. Die Schönheit der blauen und grünen Höhlen zu erleben, lässt jeden atemlos werden. Reflektierenden Sonnenstrahlen auf den Wellen, der strahlend weiße Stein, die in der Sonne liegenden Inseln, die roten Dächer und die Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint... Diese sommerliche Idylle erleben Sie in ihrer gesamten Pracht während Sie inmitten von Wind und Wellen im tiefblauen Meer unter der Sonne segeln.

Sie werden die adriatische Sonnenauf - und untergänge jedes Mal wieder mit Staunen betrachten, weil jeder einzigartig und unvergesslich ist. Segeln in der Dämmerung bringt Ihnen Momente der Ruhe für Körper und Geist und die sonnengetränkten, dalmatinischen Weine lassen ihre Leidenschaft aufflammen.
Ein prächtiger Sonnenuntergang vom Meer aus betrachtet gilt als Zeichen für Verliebte. Für den sorgfältigen Beobachter sind die Veränderungen am westlichen Teil des Himmels wie eine Wetterkarte für den darauf folgenden Tag. Strahlend blauer Himmel mit einigen Wölkchen ist ein Zeichen für schönes und stabiles Wetter. Die Farben des Sonnenuntergangs sind klar und die Wolken nahe dem Zenit gelblich.
Wenn die Sonne beim Untergehen den Himmel unter einer dichten, dunklen Wolke purpur färbt, so ist dies ein Zeichen für eine Wetterbesserung.
Dagegen ist in matter und unscharfer Sonnenuntergang mit einer Gruppe von Wolken, in welche die Sonne wie in einen Sack fällt, ein Zeichen für eine Verschlechterung der Wetterlage.
Der Halo-Effekt
, Brechung der Sonnenstrahlen an der kristallinen Feuchtigkeit in den Wolken, ist Vorzeichen für eine Wetterverschlechterung. Das Sonnenlicht wird in den Spektralfarben über den bewölkten Himmel verstreut und wir sehen einen
Regenbogen.
Er ist durch die Reflektion und Brechung der Sonnenstrahlen in den Wassertropfen entstanden und gilt als ein Zeichen für Wetterverschlechterung mit Regen, verspricht aber auch eine Wetterverbesserung nach dem Niederschlag. Steht der Regenbogen am westlichen Firmament (nur vormittags möglich) ist er ein Vorbote des Regens. Am östlichen Firmament (nur mittags und abends möglich) deutet er üblicherweise das Ende des Regens und den Beginn eines sonnigen, zum Segeln geeigneten Tages an.

Inseln Durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden im Jahr
Rab 2417
Lošinj 2606
Pag 2268
Vir 2450
Zlarin 2700
Hvar 2718
Korčula 2700
Šipan 2580

See

Das adriatische Meer mit seinen 1185 Inseln, Inselchen, Kliffen, sowie unzähligen wunderschönen Buchten ist eine große Herausforderung und Lieblingsziel für Segler und Naturliebhaber. Das sauberste und klarste Meer in Europa mit einer durchschnittlichen Tiefe von 173m verbirgt in seinen Wassern eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt, wie auch Objekte und Schiffstrümmer aus der Zeit der Griechen und Römer.

Es erstreckt sich aus nordwestlicher in südöstliche Richtung zwischen der Balkan- und Apenninhalbinsel und bietet dank des milden mediterranen Klimas kristallklare, blaue Tiefe, viel Frische und einen großen Reichtum an Düften. Das Meer ruft seit Ewigkeiten Erstaunen, Leidenschaft aber auch Respekt hervor. Es ist das Arbeitsfeld und der Alltag für Fischer, das Brot für Seefahrer, die Inspiration für Künstler und das Abenteuer für Reisende... Baden, Sonnen, Segeln, und Tauchen sind Freuden, denen Sie sich komplett hingeben können. Mit seiner einzigartigen Schönheit hat dieses Meer es seit jeher geschafft, Menschen aus den verschiedensten, ja sogar aus den am weitesten voneinander entfernten Orten der Welt einander näher zu bringen.

Eine Gruppe von Nautikern bewertete in der amerikanischen Zeitschrift "Die Welt der Kreuzfahrten" den kroatischen Archipel zusammen mit den karibischen Inseln als schönstes Segelgebiet der Welt. Viele Orte in der Adria sind als Nationalpark, Naturpark oder Reservat deklariert und geschützt und ein guter Wind in den Segeln wird Sie zu den interessantesten Stellen dieses Paradieses dirigieren.

Das Adriatische Meer zeigt verschiedene Merkmale im nördlichen und südlichen Teil auf. Die Unterschiede sind nicht groß, aber doch sehr wichtig, da man anhand der Unterschiede sein Reiseziel, Ausflüge, und auch das gesamte Segelerlebnis festlegen kann.

In der Nordadria sind die Entfernungen zwischen den Inseln, so wie auch die Entfernungen der Inseln zum Festland kleiner. Es stehen viel mehr schützende Buchten zur Verfügung und der beständigste Sommerwind, der Maestral, weht dort schwächer. In der südlichen Adria muss man zur nächsten Insel, zum nächsten Hafen oder Bucht etwas länger segeln. Der Maestral ist hier stärker und die Wellen deshalb etwas höher.

Es sind auch Farb- und Landschaftsunterschiede zu erkennen. Die Farben und Düfte des südlicheren Küstenteils sind intensiver und das Aussehen von Insel- und Küstenorten viel attraktiver. Die Kultur und der Geist der Menschen sind geschichtlich stark von der Antike und der Renaissance beeinflusst und dadurch inhaltlich vielfältig, tiefgründig und interessant.

Die Inseln weisen unterschiedliche Besiedlungsdichten auf. Wählen Sie Ihr Segelgebiet abhängig davon aus, ob Sie lieber Geselligkeit oder Einsamkeit und Frieden bevorzugen. Die dichter besiedelten nördlichen Inseln bieten Ihnen unvergessliche Bekanntschaften und Spaß, die weiter entfernten südlichen Inseln die Schönheit unberührter Natur und den Genuss der Stille.

Unabhängig von Ihrer Wahl garantieren Ihnen die Häfen immer einen Anlegeplatz für Ihr Segelschiff und die weiter entfernten, von Felsen und Inselchen geschützten Buchten stellen einen ebenso sicheren Übernachtungsort für Ihre Mannschaft dar.

Das Adriatische Meer in Zahlen:

LÄNGE 783 km
BREITE (durchschnittlich) 248,3 km
TIEFE (durchschnittlich) 173 m
OBERFLÄCHE 148 595 km2
VOLUMEN 34 977 km3
KÜSTENLÄNGE VON FESTLAND UND INSELN 5835 km
FESTLAND 1777 km
INSELN 4058 km
SALZGEHALT (durchschnittlich) 38.30 per mill.
MEERESSTRÖMUNG (mittlere Geschwindigkeit) 0,5 knots
WELLENHÖHE (häufigste) 0,5 - 1,5 m
MITTLERE JAHRESTEMPERATUR 11°C
DURCHSCHNITTLICHE SOMMERTEMPERATUR 25°C - 27°C

Natur & Umwelt

Kroatien gehört zu den ökologisch sauberen Gebieten, egal ob es um die Luft, das Süßwasser oder das Meer geht. Und gerade deshalb ist das Land für die Menschen attraktiv, die ihren Urlaub in unberührter Natur verbringen und ihren Segeltörn oder ein Bad im kristallklaren Meer genießen wollen.

Die Adria kann sich mit den unterschiedlichsten natürlichen Besonderheiten und Raritäten rühmen. So auch mit der gut bewahrten Qualität des Meeres. Die biologische und landschaftliche Individualität zeigt sich in der Anzahl der Pflanzen- und Tierarten, sowie in der hohen Zahl einheimischer Sorten (wie z.B. der Dubrovnik Flockenblume - Centaurea ragusinadie oder der schwarzen Eidechse - Lacerta fiumana pomoensis. Staatliche Einrichtungen und andere Vereine tragen zur Erhaltung und zum Schutz der natürlichen Fülle an Pflanzen- und Tierarten an der Adria bei. Beispielsweise wurde auf der Insel Lošinj ein Projekt zum Schutz der Delphine ins Leben gerufen.
Durch finanzielle Unterstützung oder die Adoption eines Delphins kann jeder zur Erhaltung und zum Schutz dieser wunderschönen Tiere beitragen. Auf der Nachbarinsel Cres in Belo existiert ein Heim für "bjeloglave supove", einen sehr seltenen Raubvogel, dessen Bestandszahl beibehalten werden soll. Die Bewegung der Naturaktivisten "Lijepa naša" arbeitet unter anderem am Projekt der "Blauen Fahne", der "Grünen Fahne" sowie der "Öko-Schule". Die Blaue Fahne symbolisiert eine ursprüngliche, sichere und angenehme Umgebung zur Erholung. Dazu gehören ebenfalls Spaß und Sport, gut geplantes, strukturiertes Küstenmanagement und eine kontinuierliche Entwicklung des Tourismus. Die Blaue Fahne mit an den Strand oder die Marina zu nehmen zeigt an, dass man hier hohe Qualitätsstandards im Bezug auf Service, Sauberkeit des Meeres und Sauberkeit und Ausstattung des Strandes ansetzt. Allein in diesem Jahr wehen an kroatischen Stränden und Marinas 98 dieser "Blauen Fahnen".

An den Düften und Geräuschen der unberührten Natur können Sie sich auf fast jeder größeren oder kleineren Insel erfreuen und besonders geschützte Gebiete haben eine sowohl wissenschaftliche als auch kulturell-geschichtliche, ökologische oder touristische Bedeutung für Kroatien. Mehr als 7,5 % der Fläche Kroatiens ist durch Einbindung in Nationalparks oder anderen Einrichtungen geschützt. Es existieren Pläne zur Verdoppelung der Flächenanzahl dieser Gebiete und allein der Gedanke, dass in Europa ein so großes Gebiet unberührter, sauberer Natur existieren soll, gibt uns Hoffnung.

Im Gebiet der kroatischen Küste gibt es 4 Nationalparks.
Der Brioni-Archipel
mit seinen 14 Inseln und dem sie umgebenden Meer wurde 1983 zum Nationalpark erklärt. Von den dort heimischen Pflanzen- und Tierarten stehen die Holmeiche und die Macchia, sowie Vogelarten wie die Seemöwen unter Schutz. Diese Inselgruppe ist auch eine wichtige Station für Vögel, die zum Überwintern in den Süden wandern. Weiterhin sind hier auch der "ZOO in der Natur", der Safari-Park mit exotischen Tieren, sowie wertvolle kulturelle Fundstätten aus der Zeit der Römer und Byzantiner zu sehen.

Der Fluß Krka ist von allen Flüssen im kroatischen Karstgebiet ohne Zweifel der Schönste. Der Nationalpark beinhaltet den größten Teil des Flußlaufs. Unter den vielen Wasserfällen stechen besonders der Skradinski buk und Roški slap hervor, zwischen denen sich ein See gebildet hat, auf dem sich das Inselchen Visovac mit seinem Franziskanerkloster befindet.

Die Kornati ist die am meisten eingerückte Inselgruppe des gesamten Mittelmeerraums und befindet sich in Norddalmatien. Aufgrund der besonderen landschaftlichen Schönheit, der interessanten Geomorphologie, der stark eingerückten Küstenlinie und dem besonders hohen Artenreichtum des Meeresökosystems ist 1980 der größte Teil des Kornati-Archipels zum Nationalpark erklärt worden.

Mljet iist eine Insel im äußersten Süden Kroatiens, die aufgrund der außergewöhnlichen Aleppo-Kiefernwälder auch "die grüne Insel" genannt wird.
Der gleichnamige Nationalpark liegt im westlichen Teil der - nach Meinung vieler - schönsten Insel der Adria. Spezifisch für diesen Park sind zwei tiefe Buchten, die aufgrund ihrer schmalen Öffnung zum Meer hin auch als Seen bezeichnet werden. Die Sauberkeit des Großen und Kleinen Sees ermöglichten das Überleben der Aurelia, der ältesten Medusaart der Welt. Der Nationalpark Mljet ist auch das Zuhause der Monachus monachus, einer besonders seltenen Art der kroatischen Fauna, aber auch des gesamten Mittelmeergebiets.

Jede der Inseln mit ursprünglichem ökologischem Charakter hat ihre Besonderheiten. Die Spannung des Stadtlebens ist dort vollkommen unbekannt, und die Menschenmassen sind bis hierher gar nicht gekommen. Es gibt sehr wenige Autos, so dass die Luft auch nicht mit Abgasen belastet ist.
Hier ist alles natürlich
: Essen wird aus frischen, heimischen Erzeugnissen zubereitet und der Wein kommt aus den Weinbergen der Inseln.
Das natürliche Erbe dieser Inseln ist der große Schatz Kroatiens und Grundlage für Lebensqualität und Berufe der Menschen dort. Es ist auch die Grundlage für den kroatischen Tourismus, der gerade wegen dem Erhalt der Natur auf den Inseln einen großen Vorteil hat. Deshalb müssen der Schutz, die Erhaltung und eine rücksichtsvolle Einstellung zur Natur der Inseln und der Adriaküste an erster Stelle für all diejenigen stehen, die an die Adria kommen oder dort leben.

 

Sehen & Hören

Das Adriatische Meer - eine Ode der Natur an das Leben, welches gänzlich vom Wind und den Wellen, Liedern und Lachen, harter Arbeit und ihren Früchten geprägt ist und auf hoher See Frieden und Ruhe ausstrahlt... Sein Reichtum liegt in den Farben und Gerüchen, Formen und Geräuschen, der lebendigen und stillen Welt, welche zwischen Ebbe und Flut den neuen Tag erwartet und hinausbegleitet, einen von vielen...

Das Auge nimmt Farben immer als erstes wahr. Das Farbenfeuerwerk im Frühling wird im Sommer durch vier Hauptfarben ersetzt: blau, gelb, grün und weiß.
Die Farbe Blau symbolisiert Harmonie und Frieden. Sie steht für Gelassenheit, aber auch für das Unendliche und die Ewigkeit. Sie ist die Farbe des Meeres und des Himmels.
Gelb
die Farbe der Sonne dar. Sie wärmt, belebt und erheitert das Gemüt.
Grün
ist der Atem der Natur. Diese Farbe steht für das Leben, die Vielfalt und den Reichtum. Symbolisch dafür stehen die immergrünen Wälder an der Küste und auf den Inseln.
Die weiße Farbe
verstärkt alle anderen. Sie ist rein und nimmt leicht die Töne ihrer Umgebung an, indem sie diese reflektiert. Weiß sind der Stein und die Felsen an den Küsten, die Städte und Fischerhäuser, die Möwen und der Schaum auf den Wellen.

Mit allem was wir sehen, ist gleichzeitig der dominante Geruch des Meeres und des Salzes verbunden.
Die besondere Frische der Luft kommt von den Gerüchen den Frühlingsblumen, der Kiefernnadeln und des Harzes, des Rosmarins, der Zitronen, Mandarinen und der Myrte.

Der Rosmarin, der die Adriaküste und -inseln schmückt, gilt seit jeher als ein Symbol der Liebe. Aber er ist auch als Gewürz der mediterranen Küche bekannt. Ein weiteres Gewürz von angenehmen, intensiven Geruch ist auch das Basilikum, welches ebenfalls im adriatischen Raum beheimatet ist.
Der süße Duft von Robinien
und der Geruch roter Beete werden im Frühling vom Gesang der Vögel auf den Kiefernwaldhügeln begleitet und das sommerliche Grillenkonzert erklingt von jeden Strauch und Baum.
Lorbeerzäune
mit raffinierten und sanften Geruch umgeben die kleinen istrischen und dalmatinischen Gärten, in denen saftige Trauben und Feigen reifen und mit ihrem süßen Aroma Bienen und andere Insekten anziehen.
Einen besonders angenehmen Geruch verbreitet der Lavendel auf der Insel Hvar, der sonnigsten kroatischen Insel. Nicht ohne Grund haben sich dort unzählige lilafarbene Felder dieser Pflanze ausgebreitet: Der Lavendel mag Sonnenlicht und Wärme und sein bezaubernde Geruch wird von einer leichten Meeresbrise verteilt.
Aromatische Winde durchziehen so die engen Gassen der Küstenstädte und -dörfer. Einige Einheimische wissen mittlerweile sogar, von welchen Inseln der Wind diese Erfrischung bringt. Mittags verbreitet sich der Geruch von gegrilltem Fisch, Olivenöl, geräuchertem Schinken und Ziegenkäse und alle diese Gerüche werden begleitet vom Aroma des Weins.

Während Sie über die Meere segeln, werden sich die Farben und die Gerüche der Adria in Ihrem Gedächtnis einprägen. Die Töne des Meeres und das Schlagen der Wellen an der Seite des Bootes beruhigen jede Anspannung und versetzen Sie in einen Zustand unendlicher Entspannung.
Die Häfen der Städte begrüßen Sie mit einem Lächeln und die Vielfalt der Märkte bietet Ihnen eine Fülle an Früchten, Gaumenfreuden, verschiedenen Objekten und Souvenirs.
Das Touristenparadies der kroatischen Küste und ihren Inseln muss mit allen Sinnen erlebt und aufgenommen werden, da es sozusagen für sie geschaffen wurde.