Vis – Wegen diesem Hafen bekämpften sich mächtige Kaiser

Island of Vis

Historischen Aufzeichnungen zufolge war die Insel Vis, zusammen mit Ihrem Hafen, ein wichtiger Kreuzpunkt von verschiedenen Segelrouten und ein Treffpunkt für Menschen verschiedener Herkunft und Kultur. Die spezifische Position des Hafen, die sehr tief in der Bucht auf der nordwestlichen Seite der Insel liegt, machte Vis zu einer sehr bedeutenden Insel.

Zahlreiche Fundstücke und historische Dokumente sind Zeugen der reichen Vergangenheit von Vis. Viele mächtige Reiche haben für diese Insel gekämpft. Vis wurde von Griechen, den Römern, der Venezianischen Republik und der Österreichisch-Ungarischen Monarchie beherrscht, während das Britische-und Französische Reich auch versuchten die Kontrolle über die Insel zu übernehmen. Am Ende des zweiten Weltkrieges wurde die Insel als Hauptsitz der Yugoslawischen Volksarmee benutzt und das Feld im Herzen der Insel wurde als Piste für Luftstreitkräfte der Alliierten benutzt.

Heute ist Vis eine der am meist besuchten Segelziele in der Mitteladria für alle, die eine Yacht chartern. Besucher auf Segelbooten können entlang der Promenade der Stadt Vis Ihre Boote ankern, wo elektrische Energie und Trinkwasser für mehr als hundert Yachten verfügbar sind. Noch ein empfehlenswerter Ankerplatz befind sich in Kut, auf der östlichen Seite der Stadt, wo Anlegegeplätze mit Stromanschluss und Trinkwasser ungefähr 40 Yachten empfangen können. Für diejenigen, die dort keinen Platz finden, bietet sich die Möglichkeit, die rund 80 Bojen rund um die Bucht zu benutzen. Yachten können auch auf der westlichen Seite der Bucht, oberhalb der Kirche und des Friedhofes auf der Halbinsel Pirovo, geankert werden.

Vis ist mit anderen Inseln via Fähren und Katamaranen verbunden, daher ist es empfohlen sich der Insel mit extra Zuversicht anzunähern. Darüber hinaus fährt eine große Fähre zweimal am Tag von Split bis Vis. Segler sollten wissen das diese Fähre große Wellen erzeugt und deswegen sollten alle Yachten ordnungsgemäß geankert werden, mit genügend Raum zwischen dem Heck und dem Hafendamm!

Vis und seine fröhliche Atmosphäre bezaubern oft Segler so sehr, dass Sie oft Ihre Routenpläne ändern und länger als geplant auf der Insel bleiben. Es gibt dort eine Geschichte über Britische Besucher, die nach Vis als Segler kamen und 5 Tage danach Vis als Eigentümer eines Gründstückes verließen.

Wir wünschen Ihnen ein ruhiges Meer, guten Rückenwind und starken Mast!

Janko

Janko

Janko is a professional skipper in love with writing. Our most prolific blogger, he has sailed the Adriatic from the north to the south. With an incredibly broad array of interests, Janko is an expert in a variety of topics, all of which he delivers to our readers in a clear, imaginative and often humorous manner.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.